Author Archives: D.J.

kopfvoll newsletter 007 - Syntax in der Logik

Schlussfolgern mit Zeichen – Syntax in der Logik

Wie im Gebrauch anderer Sprachen, braucht auch die Logik eine schriftlich-semantische Repräsentation für Aussagen und Abfolgen von Genanntem.

Continue Reading →

kopfvoll newsletter 007 - intro

Logik – Ergibt das Sinn?

Argumentationen im alltäglichen Sprachgebrauch sind üblicherweise verbunden mit einer subjektiven Meinung über einen Sachverhalt, welche untermauert wird mit einem- oder mehreren Argumenten für oder gegen einen Aspekt dieses Sachverhaltes.

Continue Reading →

Vollkopf-Frühstück 007

Newsletter 007 – Einleitung

Vollkopf-Frühstück 007. 11.Oct.2015: 1. – Logik – Ergibt das Sinn? 2. – Schlussfolgern mit Zeichen – Syntax in der Logik. 3. – Wahrheitstabellen.

Continue Reading →

kopfvoll - warum teilen wir auf facebook

Warum verlinken wir auf Facebook?

Zusammengefasst deutet die Studie auf zwei grundlegende Faktoren der Nutzung hin. Erstens und am bedeutensten, ist es für die Nutzer eines solchen Netzwerks extrem hilfreich

Continue Reading →

kopfvoll - uncanny valley

Dr. Masahiro Mori und das Unheimliche Tal

In seinen experimentellen Projekten war Mori jederzeit bestrebt funktionale Aspekte mit moderner Technik zu verbinden. Der Sinn seiner Apparaturen lag nicht nur im technischen Aspekt möglichst gut eine Aufgabe zu erledigen, die dem menschlichen Besitzer Arbeit abnehmen sollte. Auch äußerlich wollte Mori seinen Robotern mehr Leben einhauchen.

Continue Reading →

kopfvoll - Gefahren Klinischer Kategorisierung

Gefahren Klinischer Kategorisierung

Als soziales Experiment ließen sie sich mit Symptomen der Wahnwahrnehmung von imaginären Stimmen in 12 verschiedene Krankenhäuser einweisen. Die angeblich vernommenen Stimmen äußerten sich ausschließlich mit den Worten “leer” (empty), “hohl” (hollow) und “bums” (thud).

Continue Reading →

kopfvoll - fünf achsen klinischer schubladen

5-Achsen Klinischer Schubladen

Im Gegensatz zum Internationalen statistischen Klassifikationssystem von Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems – ICD), bezieht sich das DSM ausschließlich auf mentale, also geistige, Störungen.

Continue Reading →

kopfvoll - kulturelle syndrome

Kulturelle Syndrome

Koro – Phasen starker Angst, dass sich der Penis bei Männern oder die Vulva bei Frauen in den Körper wendet und Tod verursacht. – (Malaysia, China, Thailand)…

Continue Reading →

Vollkopf - Frühstück Newsletter 006

Newsletter 006 – Einleitung

“If you talk to God, you are praying; If God talks to you, you have schizophrenia. If the dead talk to you, you are a spiritualist; If you talk to the dead, you are a schizophrenic.” – Thomas Szaz

Continue Reading →

kopfvoll - Eltern

Ein Eltern Zwei Eltern

Im Verlauf der Zeit hat sich die Dynamik in Haushalten stark verändert. Betrachten wir den Zeitraum von 1950, bis hinein in das Millenium, so können wir feststellen, dass Männer und Frauen ihren Partner ca. 5 Jahre später heiraten. Mütter nehmen seltener und kürzere Auszeiten nach der Geburt ihres Kindes und gebähren Kinder ca. 4 Jahre später als damals.

Continue Reading →

Page 5 of 8