Bewusstsein & Reflektieren: Sich selbst sehen, sozusagen.

 

Bewusstsein und Reflektieren Kopfvoll

 

Könnt ihr gut reflektieren oder gibt es Momente, in denen ihr euch wünschen würdet, sich selbst einfacher wahrnehmen zu können? Seid ihr euch bewusst darüber, was wann mit euch passiert?

 

Wie fantastisch ist es, dass wir die Fähigkeit haben, unser eigenes Denken und unser eigenes Handeln wahrzunehmen? Wir können verschiedene Perspektiven einnehmen und müssen dafür nichteinmal aufstehen. Wir spielen Situationen in Gedanken immer und immer wieder vor und zurück, ohne dafür Leuten Anweisungen geben zu müssen, was sie zu sagen haben.

Das Wissen über unser eigenes Selbst ist etwas, das unter dem Namen Selbsterkenntnis oder Selbstreflexion, nicht vielen Spezies auf dieser Welt gegönnt ist. Das letzte Mal, als ich mich ausgiebig darüber informiert hatte, dachte die Wissenschaft wir wären die einzigen, die das könnten. Danach wurden verschiedenste Meldungen veröffentlicht, wie und warum Delfine, Raben, Oktopusse etc. Bewusstsein haben. Es kann uns freuen, wie die Wissenschaft voranschreitet und sich den existenziellsten Fragen hinzugeben vermag. Doch ob etwas außer dir selbst Bewusst ist, also Bewusstsein hat, bzw., im speziellen, SELBSTbewusst ist, ist eine (noch) nicht zu beantwortende Frage.

Welche Hindernisse überwunden werden müssen, möchte man auf methodische Art und Weise das Phänomen Selbstbewusstsein verstehen, können gut im Bereich der Philosophie und der Psychologie beobachtet werden. Einer meiner absoluten Lieblingsautoren und -philosophen ist David Chalmers. David Chalmers ist Philosoph an der New York Universität. Er ist Professor für Philosophie and Naturwissenschaften. Er hat das Center for Mind, Brain and Consciousness mit aufgebaut. Nebenbei ist er als Professor von der Australian National University tätig. Ein vielbeschäftigter Mann, der sich ausgiebig mit dem Thema Bewusstsein auseinandersetzt.

Aus seiner Sammlung, sollte Jemand den Drang haben sich kopfüber in das Thema Bewusstsein aus einer philosophischen Perspektive zu nähern, kann ich die ersten/ALLE Texte aus dem Bereich „the problem of consciousness“ empfehlen. Absolut verrücktes Material, das einen selbst sehr zum Denken anregt. Wer denkt, der ist.

Descartes hatte sich über die Frage des Bewusstseins so sehr den Kopf zerbrochen, von ihm kam irgendwann der berühmte Satz: „Cogito ergo sum!“ (Ich denke, also bin ich). Möglicherweise war das für ihn die einzige Antwort, die ihm noch irgendwo sein eigenes Bewusstsein und seinen Verstand in Sicherheit bringen konnte.

„René Descartes (1596 – 1650). Nach Descartes ist der Kartesische Zweifel (auch methodischer Zweifel) benannt, nach dem nichts außer uns selbst sicher wahr sein kann. Nur die Existenz unseres Ichs ist sicher, weil sie sich durch unser Denken schon selbst beweist.“

 

Selbsterkenntnis ist eine grundlegende menschliche Fähigkeit, die außer von der Philosophie unter anderem auch von der Psychologie und insbesondere von der Verstehenden Psychologie untersucht wird. Sie ist auch Grundlage der Intersubjektivität, also des Verstehens von anderen Menschen, und damit eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes soziales Zusammenleben. Das Gegenteil von Selbsterkenntnis ist Selbsttäuschung.

Eine Folge zu geringer Selbsterkenntnis kann Selbstüberschätzung oder Selbstunterschätzung sein. Letzteres ist ein kaum verwendeter Begriff; er wird überwiegend in psychologischen Kontexten verwendet.

Die Frage von oben bleibt immer noch bestehen: Wie steht es um eure Reflexion/Selbsterkenntnis? Gut genug oder stark ausbaufähig?


Dustin Jaros
Dustin Jaros

Mein Name ist Dustin Jaros, ich bin Psychologe und arbeite in der psychosozialen Betreuung. Menschen profitieren von meiner Beratung über das Internet (Skype, E-Mail, Spreed) und via Telefon. Damit sind sie oft örtlich unabhängig und können auch ohne viel Aufwand meine Beratung wahrnehmen. Meine Gesprächspartner genießen meine offene, ehrliche und authentische Art. Für Kopfvoll mache ich Fotos, schreibe Texte und kümmere mich um die sozialen Medien (Instagram: @kopfvoll / Facebook: k0pfv0ll).