Wir weisen sogar Eindringlinge in die Schranken, wenn uns nicht einmal bewusst ist, dass wir überhaupt irgendetwas tun. Wach, sowie schlafend, Ist unser Gehirn rundum damit beschäftigt unnütze äußere Sinneseinflüsse von wichtigen Informationen aus der Umwelt zu trennen. Aber nicht nur auf kognitiver Ebene leistet unser schwammiger Denkapparat Höchstleistungen. Auch auf biologischer Ebene ist selten Ruhe zwischen unseren Ohren.

Entgegen den wissenschaftlichen Hürden und rätselhaften Ereignissen mit Bezug zu weniger ausgiebig erforschten Themen, wie zum Beispiel dem Schlaf und einhergehenden falschen Wahrnehmungen (z.B. Hektik/Technik verkürzt unseren Schlaf), sind biologische Vorgänge oft gut erkundet und begründet.

Warum von den vielen oft sehr schädlichen Stoffen, die wir täglich zu uns nehmen, unser Gehirn größtenteils verschont bleibt, erklärt Dr. Winfried Neuhaus von der Universität Wien. Die sogenannte Blut-Hirn-Schranke sorgt für ein sauberes Umfeld für unser liebstes Stück evolutionärer Errungenschaften.

  

kopfvoll - Blut-Hirn-Schranke


Dustin Jaros
Dustin Jaros

Mein Name ist Dustin Jaros, ich bin Psychologe und arbeite in der psychosozialen Betreuung. Menschen profitieren von meiner Beratung über das Internet (Skype, E-Mail, Spreed) und via Telefon. Damit sind sie oft örtlich unabhängig und können auch ohne viel Aufwand meine Beratung wahrnehmen. Meine Gesprächspartner genießen meine offene, ehrliche und authentische Art. Für Kopfvoll mache ich Fotos, schreibe Texte und kümmere mich um die sozialen Medien (Instagram: @kopfvoll / Facebook: k0pfv0ll).