Wachstum kommt von innen

 

Was ist die wichtigste und grundlegendste Voraussetzung für Veränderung? Meiner Meinung nach ist es der Wille nach Veränderung zu streben, etwas ändern zu WOLLEN. Wenn ich an meiner Situation an sich nichts verändern möchte, wird sich keine Veränderung einstellen. An anderer Stelle ist es ebenso unvorteilhaft bestimmte Zustände zu kritisieren, ohne daran anschließend konstruktive Änderungsvorschläge zu unterbreiten.

In Bezug zu meiner Arbeit als Psychologe und Berater, beobachte ich oft Menschen, die zwar ihre Situation als veränderungswürdig sehen, den eigentlichen Antrieb für diese Veränderung aber (noch) nicht bei sich selbst gefunden haben. Ganz oft werden außenstehende Anreize dafür verstanden, z.B. “Die Anderen sagen, ich muss was an meiner Spielsucht tun.” / “Mein Vater möchte, dass ich Therapie mache.” / “Unser Chef will nicht, dass ich so oft mit meinem Handy spiele” etc.

Glaubt ihr, dass sich bei solchen Beispielen eine grundlegende Veränderung der Verhaltens- und/oder Denkweisen einstellen kann? Wenn ja/nein, warum?


Dustin Jaros
Dustin Jaros

Mein Name ist Dustin Jaros, ich bin Psychologe und arbeite in der psychosozialen Betreuung. Menschen profitieren von meiner Beratung über das Internet (Skype, E-Mail, Spreed) und via Telefon. Damit sind sie oft örtlich unabhängig und können auch ohne viel Aufwand meine Beratung wahrnehmen. Meine Gesprächspartner genießen meine offene, ehrliche und authentische Art. Für Kopfvoll mache ich Fotos, schreibe Texte und kümmere mich um die sozialen Medien (Instagram: @kopfvoll / Facebook: k0pfv0ll).